• EIKONAS Intensiv-Workshop

    Einführung in die Aktfotografie

Der Intensiv-Workshop Einführung in die Aktfotografie ist recht neu im EIKONAS Seminarportfolio. Auf Wunsch biete ich diese Veranstaltung nun zum zweiten Mal an. Das Seminar richtet sich an Fotografierende, die bereits Portraiterfahrung sammeln konnten und nun den Sprung in ein neues Genre, das der weiblichen Aktfotografie wagen wollen beziehungsweise auch an jene Fotografierende, die ihre bereits gemachten Erfahrungen verfestigen und auf ein neues Level heben möchten.

 

Termin: Sonntag, 03. Februar 2019, 11 Uhr bis ca. 18 Uhr – AUSGEBUCHT! Zusatztermin Samstag, 02. Februar gerade in Planung. Bei Interesse bitte kurzes Mail an office(at)eikonas.net
Ort: Studioloft Bildermanufaktur, Franckstraße 45, 4020 Linz
Ausreichend Parkmöglichkeiten im Innenhof des Fabrikgeländes „Fehrer“ und direkt vor dem Gelände entlang der Franckstraße
Kosten: Euro 249,- inkl. MWSt. pro TeilnehmerIn
Mindestteilnehmeranzahl 3 Personen, Höchsttteilnehmeranzahl 6 Personen

 

Der unbekleidete menschliche – und hier insbesondere auch weibliche Körper mit seinen ästhetischen Formen steht schon seit jeher im Interesse von Generationen von Kunstschaffenden – von steinzeitlichen Darstellungen über die große bildhauerische Kunst der Antike und die fantastischen malerischen Werke der großen Meister bis hin zur Gegenwart übt dieses Genre ungebrochen Faszination aus.

 

 

Die fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema ist vielfältig und oftmals eine Gratwanderung. Meine Interpretation des Themas „Weiblicher Akt“ fußt auf Grundkonstanten wie Natürlichkeit, Sinnlichkeit, auch Erotik – und ganz wesentlich Respekt und Wertschätzung. Meine Fotografie ist geprägt vom Spiel mit Licht und Schatten und vom Entdecken und Verhüllen durch eine sehr selektive Schärfeführung.

 

Daher ist es natürlich notwendig, sich mit kamera- und fotografietechnischen Aspekten auseinanderzusetzen. Mindestens genauso wichtig, wie das Vermögen der technischen Realisierung ist aber das behutsame und respektvolle Miteinander von Fotograf/in und Modell, denn nur gemeinsam im Team gelingt hochwertiges und ästhetisches Bildmaterial.

 

Eines ist klar: Je mehr Haut zu sehen ist, desto schwieriger wird die ästhetische Auseinandersetzung mit dem Thema. Nicht zuletzt gilt daher die Aktfotografie als die „Königsklasse“ der Personenfotografie. Gemeinsam wollen wir uns diesem Thema nähern und Bilder kreieren, die einem sehr bekannt gewordenen Ausspruch einer frühen Ikone der Körperkultur,  Josephine Baker, zugerechnet wird: „Ich war nicht nackt, ich hatte nur keine Kleider an“.

 

Begleiten wird uns bei dieser Veranstaltung die zauberhafte EIKONAS Muse Ksenia, die mit ihrer Sinnlichkeit und Grazie maßgeblich zu wundervollen Bildern beitragen wird. Sie hat als Tänzerin ein exzellentes Körperbewusstsein und weist jahrelange Erfahrung in diesem Genre auf. Sie ist daher exzellent als „Einsteigermodell“ in diesen fotografischen Bereich geeignet, weil sie dem Fotografierenden durch ihre Professionalität und Verbindlichkeit die Scheu vor dieser neuen, „großen“ Thematik nehmen wird.

 

 

 

Gemeinsam freuen wir uns schon auf diese Veranstaltung, die mit sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmern beschränkt ist, damit maximaler Lernerfolg und eine respektvolle Auseinandersetzung mit der Aktfotografie garantiert ist.

 

Nachdem EIKONAS Workshops in diesem Bereich alles andere sind, als billige Zurschaustellung maximaler Nacktheit, lade ich selbstverständlich insbesondere auch Fotografinnen zum Besuch der Veranstaltung ein, wenn sie sich (vielleicht erstmals) mit hohem ästhetischem Anspruch mit dieser Thematik beschäftigen wollen.

 

Wir werden ab 11 Uhr im fantastischen neuen Available Light Studioloft Bildermanufaktur fotografieren. Als Available Light Fotografierende verzichten wir auf alle technischen Hilfsmittel, sondern widmen uns ohne Blitze, ohne Reflektoren und Diffusoren, … in einer ganz puren Weise diesem schwierigen und interessanten, fordernden Thema

 

Das Programm des Workshops:

  • 11.00 – 12.00 Uhr: Einführung in das Studioloft und in die Available Light Fotografie im Loft – Einführung in das EIKONAS Konzept der Aktfotografie
  • 12.00 – 16.00 Uhr: Shootingteil mit intensiver Begleitung bei jedem Set und Bildbesprechungen
  • 16.00 – 18.00 Uhr: Bildbearbeitungsworkflow – gerade die Aktfotografie erfordert auch im Bereich Bildbearbeitung maximale Aufmerksamkeit. Der EIKONAS Workflow ist so einfach als möglich gehalten und von Natürlichkeit geprägt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, ihre eigenen Laptops mitzubringen, damit sie ebenfalls gleich an einem ihrer Bilder arbeiten können (keine Verpflichtung)

 

Mit dabei sollte sein: Kamera, (lichtstarke) Linsen (Idealbestückung: 35mm, 50mm, 85mm, 70-200mm), Speicherkarten, geladene Akkus, ggf. Laptop mit LR und Photoshop, gute Laune und Respekt für das Modell, die anderen Teilnehmer und die ästhetische Personenfotografie im Allgemeinen.

 

EIKONAS Workshop Günther Achleitner Vorstellung 02Ein paar Worte zu mir als Trainer: Günther Achleitner – EIKONAS Fotografie: Unternehmen seit 2012, ab Jänner 2019 Sprung in das kalte Wasser der Voll-Selbstständigkeit. Vor allem im Bereich Beauty- und Aktfotografie international tätig. Internationale Veröffentlichungen und Prämierungen. Platz 18 (bei 20 Millionen Profilen) im Fotografenranking der weltweit größten Fotografieplattform 500px (https://500px.com/directory), vom internationalen russischen Fotomagazin zu den weltweit TOP35 Aktfotografen des Jahres 2017 gewählt (http://35awards.com/winners2017/nomination/168/photographers)

 

Ein ganz wichtiges, offenes Wort zuletzt: Der Workshop ist wie schon angemerkt, kein „Modelsharing“, um mit möglichst viel nacktem Bildmaterial nach Hause gehen zu können. Personen, die die künstlerische und respektvolle Auseindersetzung mit der Aktfotografie mit „Fleischbeschau“ verwechseln, können getrost gleich zuhause bleiben. Was ich unbedingt einfordere, sind Respekt und Wertschätzung. Dann werden wir mit viel Freude an diese wundervolle Thematik herangehen können. Herzlichen Dank bereits im Vorhinein für das richtige Verständnis dieses Workshops. Für alle Fragen stehe ich selbstverständlich gerne zur Verfügung und freue mich auf euer Interesse und euer Kommen.